In der Schwangerschaft keine blutzuckersenkenden Tabletten




Diabetes während Ihrer Schwangerschaft. Informieren Sie sich hier.
Forumsregeln
WICHTIGER HINWEIS: Die Aussagen im Forum sind grundsätzlich als Laien-Antworten zu werten, soweit nicht konkret anderweitig ausgewiesen. Eine Rechtsberatung ist weder beabsichtigt, noch wird diese durchgeführt. Aus den Antworten kann keinerlei Rechtsvebindlichkeit oder sonstige Verbindlichkeit oder Haftung abgeleitet werden. Im Zweifelsfalle Konsultieren Sie immer einen Anwalt oder Mediziner. Sollten Sie Ihre Rechte beeinträchtigt sehen, kontaktieren Sie immer zuerst den Administrator.
Kontakt: pro-diabetes@mail.de

In der Schwangerschaft keine blutzuckersenkenden Tabletten

Beitragvon Sid » Mo 20. Aug 2018, 11:31

In der Schwangerschaft keine blutzuckersenkenden Tabletten

In der Schwangerschaft dürfen Frauen mit Typ-2-Diabetes keine blutzuckersenkenden Tabletten einnehmen. Diese könnten das ungeborene Kind gefährden, warnt die Leiterin des Berliner Diabeteszentrums für Schwangere am St. Joseph Krankenhaus, Prof. Dr. Ute Schäfer-Graf, im Apothekenmagazin "Diabetes Ratgeber". "Wenn die Zuckerwerte trotz Lebensstiländerung zu hoch sind, werden sie mit Insulin behandelt." Um Unter- bzw. Überzucker festzustellen, müssten die Schwangeren somit auch mindestens viermal am Tag ihren Blutzucker messen. "Wie sie spritzen und ihre Werte unter Kontrolle halten, lernen sie am besten in einer speziellen Schulung."

Die werdende Mutter sollte laut Schäfer-Graf während der gesamten Schwangerschaft so gute Werte haben wie jemand ohne Diabetes. "So lassen sich Folgeprobleme verhindern, etwa dass das Ungeborene zu groß und zu schwer wird und es Komplikationen bei der Geburt gibt." Mindestens alle zwei Wochen sollte die Schwangere der Expertin zufolge zum Diabetologen, um - wenn nötig - neu eingestellt zu werden. Und der Gynäkologe kontrolliere per Ultraschall das Wachstum des Babys. Darüber hinaus sollten Schwangere viel Gemüse sowie Vollkornprodukte essen - und wenig Zucker. "Auch Bewegung senkt die Blutzuckerwerte. Zu empfehlen sind zügiges Laufen, Radfahren oder Schwimmen", so Schäfer-Graf.

Im aktuellen "Diabetes Ratgeber" erfahren Leserinnen, wie sie sich optimal auf eine Schwangerschaft vorbereiten, was sie bei der Wahl der Geburtsklinik und nach der Geburt beachten sollten.

Das Apothekenmagazin "Diabetes Ratgeber" 8/2018 liegt aktuell in den meisten Apotheken aus.

Pressekontakt:
Katharina Neff-Neudert
Tel. 089 / 744 33 360
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
http://www.wortundbildverlag.de
Sid
Administrator
 
Beiträge: 1775
Registriert: Sa 16. Nov 2013, 20:00

von Anzeige » Mo 20. Aug 2018, 11:31

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Diabetes und Schwangerschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron