Diabetesrisiko unter Antipsychotika stark erhöht




Hier finden betroffene Eltern Antworten auf Fragen zum Diabetes bei ihren Kindern, sowie Links zu Verbänden und SHGs.
Forumsregeln
WICHTIGER HINWEIS: Die Aussagen im Forum sind grundsätzlich als Laien-Antworten zu werten, soweit nicht konkret anderweitig ausgewiesen. Eine Rechtsberatung ist weder beabsichtigt, noch wird diese durchgeführt. Aus den Antworten kann keinerlei Rechtsvebindlichkeit oder sonstige Verbindlichkeit oder Haftung abgeleitet werden. Im Zweifelsfalle Konsultieren Sie immer einen Anwalt oder Mediziner. Sollten Sie Ihre Rechte beeinträchtigt sehen, kontaktieren Sie immer zuerst den Administrator.
Kontakt: pro-diabetes@mail.de

Diabetesrisiko unter Antipsychotika stark erhöht

Beitragvon Sid » Mo 30. Mai 2016, 12:15

Diabetesrisiko unter Antipsychotika stark erhöht

Jugendliche und junge Erwachsene entwickeln unter Antipsychotika gehäuft einen Typ-2-Diabetes. Das liegt nur zum kleinen Teil an der psychischen Störung - ein erheblicher Part des Risikos lässt sich auf die Medikation zurückführen.



Lesen Sie bitte weiter auf:
http://www.aerztezeitung.de/medizin/kra ... s+mellitus



Quelle: Ärzte Zeitung http://www.aerztezeitung.de
Sid
Administrator
 
Beiträge: 1775
Registriert: Sa 16. Nov 2013, 20:00

von Anzeige » Mo 30. Mai 2016, 12:15

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Diabetes und Kinder

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron