Jutta Schütz: Wechseljahre und Diabetes




Hier finden Sie Infos, sowie ausgesuchte Rezepte und Bücher für Diabetiker/innen. Sie können hier auch Ihre eigenen Rezepte einstellen.
Forumsregeln
WICHTIGER HINWEIS: Die Aussagen im Forum sind grundsätzlich als Laien-Antworten zu werten, soweit nicht konkret anderweitig ausgewiesen. Eine Rechtsberatung ist weder beabsichtigt, noch wird diese durchgeführt. Aus den Antworten kann keinerlei Rechtsvebindlichkeit oder sonstige Verbindlichkeit oder Haftung abgeleitet werden. Im Zweifelsfalle Konsultieren Sie immer einen Anwalt oder Mediziner. Sollten Sie Ihre Rechte beeinträchtigt sehen, kontaktieren Sie immer zuerst den Administrator.
Kontakt: pro-diabetes@mail.de

Jutta Schütz: Wechseljahre und Diabetes

Beitragvon Sid » So 17. Nov 2013, 13:56

Wechseljahre und Diabetes

Zuckerkranke leiden häufig unter sexuellen Störungen – mit Low Carb würde es besser laufen! Lassen Sie sich doch den Spaß an der Lust nicht völlig nehmen, auch nicht in fortgeschrittenem Stadium. Menschen, die an Diabetes erkrankt sind, leiden mit fortschreitender Erkrankung unter schwerwiegenden Durchblutung und mangelnder Lust. Dennoch gehört für viele Diabetiker die körperliche Liebe nicht der Vergangenheit an.

Ob Diabetes oder Wechseljahrbeschwerden, Hitzewallungen, Nachtschweiß, Schlafstörungen – da bleibt der Sex oft auf der Strecke. Menschen, die ein erfülltes Sexleben haben, können sich nicht vorstellen, an einen Punkt zu gelangen, an dem nichts mehr geht. Besonders Männer leiden ab 50 unter Erektionsstörungen und Schmerzen.

Der Sex verändert sich im Alter, viele Frauen leiden massiv unter den Wechseljahren. Es ist die Gewichtszunahme – der eigene Körper fühlt sich fremd an und die Frauen fühlen sich unattraktiv.

Das Thema Sexualität ist vielen Frauen peinlich und sie möchten nicht darüber reden. Die Lust ist häufig verloren gegangen, weil der Sex plötzlich Schmerz bedeutet. Das komplexe Paket aus Hitzewallungen, Nachtschweiß, Schlafstörungen und Unwohlsein trägt dazu bei.

Drei Jahre nach der letzten Regel macht dies jeder zweiten Frau zu schaffen, sagen viele Frauenärzte. Die Haut und auch das dünner werdende Haar verbesserten sich nach einigen Wochen, bestätigten die befragten Frauen.

Frauen, die einige Wochen nach der Low Carb Ernährungsweise lebten, waren nicht mehr so müde und auch die Hitzewallungen wurden weniger.

Seit zirka 30 Jahren essen die Menschen viel mehr Kohlenhydrate – die Bäckerindustrie ist gigantisch. Immer mehr junge Menschen erkranken an Rheuma, Diabetes oder einer anderen Zivilisationskrankheit, wodurch die Behandlungskosten in die Höhe schießen und das Gesundheitssystem belastet wird.
Low Carb steht für eine Ernährungsweise, die den Blutzuckerspiegel konstant niedrig hält und gleichzeitig die Fettverbrennung ankurbelt.

Diese Ernährungsform ist ein großer Schritt in Richtung eines wesentlich gesünderen Lebens und ein Weg aus dem größten Ernährungsdilemma unserer Zeit. Außerdem unterstützt sie den Stoffwechsel, statt gegen ihn zu arbeiten. Zu viele Kohlenhydrate begünstigen Zivilisationskrankheiten und machen hungrig. Viele internationale Studien beweisen, dass der Verzicht auf übermäßige Kohlenhydratzufuhr den Blutzuckerspiegel und die Insulinausschüttung senkt und Stoffwechselentgleisungen wirkungsvoll vorbeugt.

Probieren Sie es doch einmal mit einer kohlenhydratarmen Ernährungsform und Sie werden nach ein paar Wochen feststellen, dass Ihre Lust wieder zurück kommt.

Mehr Infos/Rezepte über Low Carb finden Sie zum Beispiel im Buch:
Low Carb Revolution -Kohlenhydratarmes Powerschlemmen
Autoren: ERKUSCH/Verlag Books on Demand GmbH, Norderstedt, ISBN: 978-3-84480-908-4, - auch als E-Book erhältlich (Monat März 2012 wochenlang in der Bestsellerliste).

Mit freundlicher Genehmigung von Jutta Schütz
http://www.jutta-schuetz-autorin.de



Jutta Schütz (Schriftstellerin/Autorin, Journalistin, Psychologin, Dozentin, Mentorin) schreibt Bücher, die anspornen, motivieren und spezielles Insiderwissen liefern. Weitere Informationen zur Autorin und ihren Büchern findet man im Verlag „tredition“, im Kultur-Netzwerk (Kommunikationsplattform für Kunst, Literatur, Musik, Film, Bühne, Entertainment und Medien), fitgesundschoen.
Sid
Administrator
 
Beiträge: 1775
Registriert: Sa 16. Nov 2013, 20:00

von Anzeige » So 17. Nov 2013, 13:56

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Diabetes und Ernährung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron